Roland Halbe

Preisträger Hugo-Häring-Auszeichnung Mannheim 2017

Studienhaus Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium

Mannheim

Roland Halbe

Studienhaus Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium

Mannheim
Projekt
Studienhaus Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium
Architekt
MoRe Architekten Fee Möhrle - Tobias Martin Reinhardt Freie Architekten
Bauherr
Schulstiftung der Ev. Landeskirche in Baden, für das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium

In einem heterogenen und schwierigen städtebaulichen Umfeld schafft der Neubau des Studienhauses auf überzeugende Weise eine Klärung der städtebaulichen Gesamtsituation.
Im Straßenraum als Fortführung der straßenbegleitenden Bebauung konzipiert, gelingt zugleich mit dem brückenartig in die Tiefe des Grundstücks entwickelten Seitenbau die Schaffung eines Entrees für das in zweiter Reihe gelegene Ott-Heinrich-Stift.
Die Dachform nimmt das Motiv des Giebeldachs der Nachbarbebauung auf und verwandelt es durch ansteigende Trauflinien in ein sich vom Kontext lösendes, eigenständiges Gebäudevolumen, das den Blockrand öffnet und damit den bislang versteckten Eingangsbereich der Schule markant lesbar macht. Die transparente Gestaltung des Erdgeschosses mit der geschickt am Übergang von Straße zu Schulhof platzierten Bibliothek verstärkt die positive Ausstrahlung des Neubaus auf den angrenzenden Straßenraum.
Eine gelungene, allseitig auf die Erfordernisse des Umfelds reagierende Durchformung von Volumen und Fassade wird im Innern schlüssig durch die stimmige und sorgfältig detaillierte Materialität der großzügigen, zum Teil zweigeschossigen Erschließungsräume ergänzt.
Das Projekt zeigt beispielhaft, wie ausgehend von einer präzisen städtebaulichen Setzung und einer konsequenten Fortführung in Raumkonzeption, Materialität und Detaillierung aus einem zuvor wenig anregenden Umfeld ein kraftvoller Ort mit eigener Atmosphäre wird.

Roland Halbe
Roland Halbe
Roland Halbe
Roland Halbe

Preisträger

Hugo-Häring-Auszeichnung Mannheim 2017